10.08.14

pinkes Kichererbsen-Curry mit roter Beete

oder aber auch: Die zweite Veggie-Vegane-Lieblingsschüssel.


Momentan liebe ich es aus meiner Lieblingsschüssel zu essen. Haferbrei am Morgen, ein gehaltvolles Curry am Mittag und Abends ein Joghurt mit Früchten und Nüssen. Ein Allroundtalent. Wahrlich. Die Schüssel gibt es beim Butlers und ich habe gleich Mehrere davon. Sie ist aber auch wirklich hübsch und perfekt für Asiagerichte.

Nicht ganz asiatisch ist dieses Gericht, aber dafür nicht weniger lecker.

 




Zutaten:

200 ml Gemüsebrühe
1 Rote-Bete-Knolle
3-4 Möhren 
1 Zwiebel 
10 g frischer Ingwer 
1 El Kokosöl  
2 TL brauner Zucker 
2 Tl Currypulver (ich habe mein selbstgemachtes Currypulver verwendet)
200 ml Kokosmilch 
2 Dosen Kichererbsen, (265 g Abtropfgewicht) 
1 halbe rote Chili
Saft einer 1/2 Limette
grobes Meersalz

Rote-Bete-Knolle schälen, halbieren und in breite Spalten schneiden. Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen. Rote Beete dazu geben, salzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 15 Min. garen.
Möhren schälen und in 1⁄2 cm breite Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Ingwer schälen und fein reiben.  Kokosöl in einem Topf erhitzen. Möhren und Zwiebeln darin andünsten. Braunen Zucker, Currypulver und den Ingwer zugeben und kurz mitdünsten, salzen. Kokosmilch zugießen und die Möhren zugedeckt zusammen mit der Chili bei milder Hitze fissbest garen. Danach die Kichererbsen abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen. Zu den Möhren geben und erhitzen. Zum Schluss die Rote Bete inkl. Brühe zum Gemüse mischen, mit Salz Limettensaft abschmecken.

Zusammen mit den Frühlingszwiebeln servieren. Dazu passt wunderbar Jasminreis.





Kommentare:

  1. Wow sieht das lecker aus und so schön mit den bunten Farben. Das Rezept merke ich mir, danke für die Inspiriation!
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Krisi,

    danke :) ich hoffe, es schmeckt dir auch!

    LG aus HD!

    AntwortenLöschen