15.11.14

Jiaozi

oder aber auch: asiatische Maultaschen.

Nächste Woche geht es für einen Monat nach Asien und so langsam wird es Zeit, den Kühlschrank zu leeren. So habe ich heute mit dem Gefrierschrank begonnen und habe kleine, runde, gefrorene Dumplings (Teigtaschen) vom Asiaten ganz weit hinten in der Tiefe des Schrankes gefunden. Da ich kein anderes Rezept für heute geplant hatte, habe ich mich also dafür entschieden und beschlossen, daraus Jiaozi zu machen.

Jiaozi sind chinesische Teigtäschchen, die unseren Maultaschen ähneln, aber um einiges besser schmecken.
Das liegt besonders an der Füllung. Da gibt es allerdings auch wieder tausendundeins Varianten.
Aber durch die besondere Würze schmeckt es einfach so lecker und dazu die Sauce - yummy!
Das Originalrezept gibt es im Asian-Basics und ist mit magerem Schweinehackfleisch, ohne Kräuterseitling und ohne Sojamehl.








Zutaten:

250g TK-Dumplings (gibt es bei jedem Asiaten
Stück Ingwer (1-2 cm)
1/2 Stange Lauch
1 großes Bund Schnittlauch
350 g Putenhackfleisch oder Rinderhackfleisch
2 Kräuterseitlinge
1 EL Reiswein
2 EL Sojasauce
2 TL dunkler Reisessig
1 EL Sesamöl
Salz & Pfeffer
etwas Sojamehl und Wasser 

Für den Sauce:
4 EL dunkler Reisessig
4 EL Sojasauce
1/2 EL Sesamöl

Dumplings auftauen. 
Für die Füllung: Ingwer schälen und ganz fein hacken. Von dem Lauch die Wurzeln und die dunkelgrünen welken Teile abschneiden. Lauch längs aufschlitzen und gut waschen. Ganz fein hacken. Den Schnittlauch abbrausen, trockenschütteln und auch schön fein hacken. Kröuterseitlinge abbürsten und ganz fein hacken. Hackfleisch mit Ingwer, Lauch, Schnittlauch, Kräuterseitling, Reiswein, Sojasauce, Essig, Sesamöl und Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und mit den Händen durchkneten, bis alles gut zusammenhält.
Füllung auf die Dumplings verteilen. Etwas Sojamehl und Wasser vermengen. Die Teigkreise mit dem Sojagemisch einpinseln, zu Halbmonden zusammenklappen und die Ränder gut zusammendrücken.

In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen. Jiaozi hineinwerfen, Hitze auf mittlere Stufe zurückschalten und  etwa 4 Minuten kochen lassen. Danach herausheben.
Für die Sauce Essig, Sojasauce und Sesamöl mischen.

Jiaozi in die Saucen tunken und essen. Omnomnomnom!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen