28.09.13

Die Katze ist aus dem Sack

Oder aber auch: weiß es Facebook, weiß es die ganze Welt.



Dank meinem letzten Blogeintrag ist es nun kein Geheimnis mehr, dass es mich und natürlich meinen Blog beim "Perfekten Dinner" (Vox, 19 Uhr) nächste Woche zu sehen gibt. Aber warum eigentlich? Immerhin habe ich nur einen kleinen Blog für die kleine Heidelberger Gemeinschaft und Freunde. Tatsache ist aber, dass ich mich vor Jahren mal beim "Perfekten Dinner" beworben hatte. Vor zwei Jahren erhielt ich einen Anruf, dass eine Heidelberger Runde statt finden würde. Ein kleines Casting fand in meiner Heidelberger Wohnung statt. Ich stellte mich vor und erzählte auch ein wenig über meinem Blog, der damals noch ganz jung und frisch ins Leben gerufen worden war. Es sollte aber nicht sein. Dieses Jahr dann ein erneuter Anruf, ob ich Interesse an einer Food-Blogger-Runde hätte und verdammt ja, dass hatte ich. So ist es nun gekommen, dass sich mein kleiner Blog bald von seiner "schönsten" Seite zeigen darf.

Eine kurze Vorstellungsrunde über meine Mitbewerber und neuen Liebling-Food-Blogger oder aber auch: 

"Premiere beim „perfekten Dinner“: Jetzt kochen die Foodblogger!" 
 (Zitat, ITV Studios)


Montag, 30. September:



Den Start macht Britta, oder wie ich sie gerne nenne: Briddaaaaa. Ihr Blog: "Glasgeflüster"
So ein toller Blog. Ihr Konzept: Eingemachtes. Ich liebe es.
Der erste Tag findet in Langenhagen (Hannover) statt. So spannend, denn hier lerne ich die Kanidaten das erste Mal kennen und jesses, liebe Briddaaaa, da kommt dann doch so Einiges auf dich zu.


Dienstag, 01. Oktober:


Am zweiten Tag sind wir in der Hauptstadt bei Sophia. "Oh, Sophia". So heißt nicht nur ihr Blog, sondern "Oh" könnte ich jedes Mal bei ihr schmachten. Nicht nur weil ich ein Fan ihres Blogs geworden bin, sondern weil sie auch eine außergewöhnliche Person ist.


Mittwoch, 02. Oktober:


Der Hahn im Korb und das ausgerechnet auch noch aus Bayern. Aber, soooo symphatisch. Und ein toller Koch.
Christoph, aus Aschaffenburg, betreibt mit einer weiteren Food-Bloggerin den Blog "Analoge Küche".
Sein Dinner erinnert an Frankreich. C`est bon! Und erst sein Aperitif! Lecker.



Donnerstag, 03. Oktober:




Heidelberg du Feine, finally! Chaos an meinem Tag ist noch untertrieben, aber ja, eine nervöse Bloggerin erwartet euch. Dafür hoffe ich, dass mein Menü gut ankommt. Viel Katzenliebe, Knoblauch und Bier sind garantiert.
Heidelberger Highlights und einen Picknickkorb gibt es auch. Unter dem Motto:

„Aufgewärmt schmeckt nur ein Gulasch gut"

Aperitif und Amuse Gueule: Southern Mule und Meze
Vorspeise: Kartoffel-Dill-Waffeln mit Kräuterdipp und Räucherlachs
Hauptspeise: „Carbonade flamande" - flämisches Biergulasch
Nachspeise: Beeren-Tartelettes



Freitag, 04. Oktober:


Jasmin, Nürnberg, Low Carb, Café-Besitzerin: zauberhaft. Ihr Food-Blog Soulfood Low Carberia  richtet sich genau nach dieser Ernährungsweise. Und auch ihr Menü gibt genau das besondere Erlebnis von Low Carb wieder. Spannend für alle Teilnehmer und auch ihr dürft gespannt sein. Letzter Abend, letztes Dinner, Siegerehrung.



Die Teilnahme am "Perfekten Dinner". Oh man, es ist und war ein Erlebnis. Die Food-Blogger, das Essen, die Speed-Reise durch die Bundesrepublik. Überragend! Auch wenn ich eine Woche Erholungszeit danach benötigt habe, bleibt es eine wunderbare Erinnerung, Erfahrung und Erlebnis. Ich werde das Ganze wohl erst nach der Erholungswoche (die ich definitiv benötigen werde ;)) NACH der Ausstrahlung realisieren. Bis dahin....


MONTAG, 30.09.2013 geht es los. WHOOOOP WHOOOP.




Mehr Infos: Das perfekte Dinner - Foodblogger










Kommentare:

  1. whatwhatwhat- ich werde wahnsinnig! Liebe Nora, danke danke danke für die lieben Worte. Wo wir beide doch ungefähr gleich aufgeregt sind, hm?
    Freue mich auf morgen und biete allen Lästerern die Stirn :-)
    Liebste Grüße
    Bridaaaaaa (hab ich genug a´s angehängt?)

    AntwortenLöschen
  2. Briddaaaaaa, das waren genug aaaaaa´s :D
    du warst toll :D

    AntwortenLöschen
  3. Bin grad dabei den Spaß auf Vox zu gucken und sage dazu: herzallerliebst. Du bist mir aber von allen die Symphatischste und ich freue mich auf Donnerstag und auf dein Menü. Viel Erfolg zu sagen ist zwar jetzt zu spät ...aber egal. VIEL GLÜCK ;)
    Jasmin
    Ps: du sagst auch whoop whoop! Doppelt symphatisch!

    AntwortenLöschen
  4. Hallochen, ich habe die Sendung gestern gesehen und fand es schon spannend zu sehen wie mit den Wiedrigkeiten der Essgewohnheiten gekonnt umgegangen wurde *lach* ist sicher nicht einfach. UND heute bin ich nun echt aus Zufall hier auf dem Blog gelandet. So kanns gehen *lach*

    Ich finds toll was du so zauberst und zeigst, weiter so und viel Freude am Bloggerdasein.
    Lieben Gruß
    Gisela
    CreativAtelier Glückskäfer

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jasmin,

    awww vielen Dank. Und jaaa, das whoop whoop hat sich auch in meinen Sprachgebrauch eingegiedert ;) Danke für den Donnerstag, es wird... ich nenne es mal... spannend ^.^v

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gisela,

    ja, die liebe Britta hatte es wirklich nicht einfach aber hat es einfach toll gemeistert. Sie ist eben eine Superliebe.
    Freut mich, dass dir meine Rezepte gefallen.

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Die dill waffeln werden morgen sofort nachgekocht!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christiana,

      viel Spaß dabei. Und guten Hunger :)

      Löschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Ich hätte eine kurze Frage, was für ein Brot gab es als Aperitif denn nochmal? und könntest du vielleicht deine verschiedene Dips posten? Wäre ganz lieb!!
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne,

      Baguette ;) Mag kein Fladenbrot zu Meze und eine türkische Bäckerei gibt es in meiner Nähe leider nicht.
      Mezerezepte folgen nächste Woche.

      LG

      Löschen
  10. Hallo Nora, ich fand deine kleinen Patzer mit den Zwiebeln anbraten und die Ersatz-Zucker-Mascapone-Geschichte so authentisch. Genau dies macht doch Kochen aufregend und inspiriend. Ja und am Ende hast du doch gute Ideen gehabt. Kürzlich habe ich ein Zwiebelkuchen für Gäste zubereitet. Dazu habe ich 1,5 kg Zwiebeln in der Pfanne angedünstet. 15 Minuten hatte ich alles im Griff....Zwiebeln goldgelb.Bis mich mein Mann ruft, er zeigt mir ein Fotoalbum was er entdeckt hat. Nach 5 Minuten denke ich an die Zwiebeln in der Pfanne...Ergebnis:dunkelbrau, Laune:wütend, wegen 3 Minuten nicht gucken, Lösung: Notfall Ehemann - neue Zwiebeln kaufen:-)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nora, ich fand deine kleinen Patzer mit den Zwiebeln anbraten und die Ersatz-Zucker-Mascapone-Geschichte so authentisch. Genau dies macht doch Kochen aufregend und inspiriend. Ja und am Ende hast du doch gute Ideen gehabt. Kürzlich habe ich ein Zwiebelkuchen für Gäste zubereitet. Dazu habe ich 1,5 kg Zwiebeln in der Pfanne angedünstet. 15 Minuten hatte ich alles im Griff....Zwiebeln goldgelb.Bis mich mein Mann ruft, er zeigt mir ein Fotoalbum was er entdeckt hat. Nach 5 Minuten denke ich an die Zwiebeln in der Pfanne...Ergebnis:dunkelbrau, Laune:wütend, wegen 3 Minuten nicht gucken, Lösung: Notfall Ehemann - neue Zwiebeln kaufen:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karo,

      musste gerade echt lachen. So läuft das bei mir auch ab, falls mal was schief geht. Schicke ich meinen Freund zum einkaufen XD
      Ja, vor der Kamera ist das halt immer etwas blöd, weil die ganze Welt denkt, sie könnte nicht mal Zwiebeln anbraten. Aber so ist das.
      Trotzdem, danke :)

      LG

      Löschen