09.01.14

Sauerkraut-Birnen-Salat

Sauerkraut. Ich bin ein absoluter Liebhaber davon. Zum ersten Mal probierte ich eine Salatvariante.
Unbedingt probieren: Als Salat. Da kommt der säuerliche Geschmack von Sauerkraut besonders gut zur Geltung. Das Orginalrezept ist von essen & trinken und klang auf Anhieb vielversprechend. Während der Zubereitung musste ich dann doch ab und an schmunzeln: Sauerkraut tatsächlich kalt essen? Sicher, dass ich jetzt die Birnen dazugeben sollte? Schnittlauch? Ernsthaft?

Aber, Fragen hin oder her, ich habe mich getraut und es hat sich gelohnt. Die Säure des Sauerkrauts und die Süße der Birnenscheiben, dazu dann noch die Röstaromen der Haselnusskerne... mhhhh, wahrlich gut. Außerdem eine gelungene Abwechslung zu den Salatblättern und definitiv zeitsparend, da das ganze Gewasche ausfällt ;). Die Portion reicht gut für zwei Personen.






Zutaten:

2 EL Haselnusskerne
2 EL Saure Sahne
1 EL Öl
100ml Apfelsaft
1 EL frisch gepresster Zitronensaft
2 TL Honig
Salz & Pfeffer aus der Mühle
250g Weinsauerkraut
1  reife Birne
halber Bund Schnittlauch

Haselnusskerne fein hacken und in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Für das Dressing die Saure Sahne mit Apfelsaft, Zitronensaft und Öl verrühren. Mit 2 Tl Honig, Salz und Pfeffer würzen. 

Die Birne vierteln, entkernen und in feine Scheiben schneiden. Den Schnittlauch waschen, trocknen und in feine Röllchen schneiden.Sauerkraut, Birnenscheiben und Dressing gut miteinander vermengen.
Mit Haselnusskernen und Schnittlauch bestreut servieren.

Ihr Lieben, ich glaube, ich bereite es mir heute Mittag gleich nochmal zu!  



Kommentare:

  1. Hallöchen, hier gibts ja leckeres :) Liebste Grüße, Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      uuuuuh, das freut mich. Hoffe, du findest was!
      LG aus HD,
      Nora

      Löschen
  2. Das sieht aber gut aus! Manchmal muss man einfach mutig sein und sich auf etwas neues einlassen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandy,
      Recht hast du. Leider bin ich die Einzige hier, die den Salat mag. Kommt also (leider) nicht sehr häufig zum zubereiten :(.
      LG aus HD,
      Nora

      Löschen