23.07.14

Chocolate Chip Cookies a la "Chewie"

oder aber auch: Chewie - nicht chewy! Salzig - nur halbsüß!



Heute habe ich leckere und US-typische Cookies gebacken. Der einzige Unterschied: Klein statt XXL.
Und da ich Chewbacca aus Star Wars so mag, nenne ich sie einfach a la "Chewie", da sie auch den Chewy-Effekt haben :D Besonders toll an diesem Rezept: Der leichte nussige Geschmack durch die gebräunte Butter und gaaaaaanz viel Meersalz. Wie auch die typischen US-Cookies, sind auch diese hier rund und fingerdick und voll mit kleinen Schokostückchen. Dann natürlich weich, etwas teigig und am Rand etwas knusprig. Der perfekte "Chewie"-Effekt. Das folgende Rezept zeigt, wie man sie perfekt hinbekommt.
Und ja... es sind 200g Zucker für Kekse notwendig, sonst kann man den "Chewie"-Effekt ganz vergessen.

Die Kekse sind schnell gemacht und gebacken und schmecken frisch natürlich am besten. Wichtig ist es, penibel auf die Zeit zu achten.






Zutaten:

150g Butter
150g Zartbitterschokolade
150g dunkelbrauner Rohrzucker
50g Zucker
1 Ei
1 Eigelb
225g Mehl
1 TL Natron
flockiges Meersalz

Die Butter bei mittlerer Hitze in einem kleinen Topf schmelzen lassen. So lange bis sie anfängt zu "bräunen". Das dauert ein wenig. Sobald die festen Bestandteile der Butter goldbraun sind und es nussig duftet, den Topf vom Herd nehmen. Mindestens eine halbe Stunde abkühlen lassen.

Beide Zuckersorten mit dem Ei und dem Eigelb in einer Schüssel mindestens 3 Minuten verschlagen, bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben. Ungelöste Zuckerkristalle machen die Kekse knuspriger. Abgekühlte Butter hinzufügen und weiterrühren. Mehl und Natron auf die Masse sieben, Meersalz dazugeben und kurz weiterrühren, bis der Teig eine etwas klebrige aber gleichmäßige Konsistenz hat.
Schokolade grob hacken und mit einem Löffel unterrühren.

Backofen auf 160°C (Umlfut) vorheizen.

Backblech mit Backpapier auslegen. Mit nassen Hände wallnussgroße Kugeln aus dem Teig formen und mit großzügigem Abstand auf dem Blech verteilen und leicht flach drücken.
Zum Schluss noch etwas Meersalz darüberstreuen.

Im vorgeheizten Ofen ca. 13-15 Minuten backen. Die Cookies dürfen sich in der Mitte noch etwas weich anfühlen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Im luftdichten Behälter aufbewahren.

Sie schmecken frisch am besten, sind aber knapp zwei Wochen (luftdicht) haltbar.



Kommentare:

  1. Hallo! Die Cookies sehen fantastisch aus und ich möchte die uuuunbedingt mal nachbacken - ich habe nur eine Frage - wieviel von dem Meersalz hast du zu dem Teig gegeben? Ich mag die Kombi süß-salzig sehr gern (wie bei Popcorn), aber zu salzig sollte es dann doch nicht sein...
    Danke vorab und viele Grüße! Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, also ich habe mehr als eine gute Prise zum Teig hinzugefügt. Das Meersalz zerkrümel ich auch immer etwas zwischen den Fingern.
      Muss aber, je nach Vorliebe, nicht all zu viel sein, da zum Schluss die kleinen Teigkügelchen auch nochmal mit einer guten Prise bestreut werden.

      LG

      Löschen